Erkrankungen

Reisevorbereitungen sind oft ganz schön umfangreich. Oberste Priorität sollte dabei aber immer Ihre Gesundheit haben! Je nachdem, wo die Reise hingeht und welche Aktivitäten Sie am Reiseziel planen, kann Ihr Risiko ernsthaft zu erkranken nämlich erheblich steigen. Von harmlos und lästig bis zu schwer und lebensbedrohlich beinhalten diese Gesundheitsrisiken unter anderem, folgende Erkrankungen:

 

Tiere & andere Infektionswege

Tetanus

Tetanus

Dieser grauenvolle Erreger schlägt zu, sobald er in offene Wunden gelangt. Er verursacht Kiefersperre, schmerzvolle Muskelkrämpfe, Fieber und Herzrasen. Bei tiefen Wunden oder einer Wunde, in die Schmutz eindringt, benötigen Reisende daher rasch ärztliche Hilfe.

Mehr erfahren

Tollwut

Tollwut

Der Virus befällt Reisende, die von einem infizierten Tier gebissen oder gekratzt werden und ist lebensbedrohlich, wenn er nicht sofort behandelt wird. In Ländern mit hohem Tollwut-Risiko sollte daher nach Bissen oder Kratzern sofort ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Mehr erfahren

Nahrung & Wasser

Cholera

Cholera

Fürchterliches Bakterium, verantwortlich für Durchfall, Erbrechen und schwere Dehydrierung. Vor allem in Süd- und Zentralamerika sowie in Afrika und Asien aktiv. Vorsicht vor infizierten Lebensmitteln oder Wasser!

Mehr erfahren

Typhus

Typhus

Potenziell tödliches Bakterium, verursacht anhaltendes hohes Fieber, Bauchschmerzen, Unwohlsein und Kopfschmerzen. Bei Reisen in Gegenden mit schlechten sanitären Einrichtungen oder schmutzigem Wasser ist besondere Vorsicht beim Verzehr von Speisen und Wasser angebracht.

Mehr erfahren

Hepatitis A

Hepatitis A

Ein unangenehmer Virus der Übelkeit, Bauchschmerzen und Leberversagen auslösen kann. In den meisten Teilen der Welt, stellen verunreinigte Lebensmittel und Wasser sowie der enge Kontakt zu infizierten Personen ein hohes Infektionsrisiko dar und sollten vermieden werden.

Mehr erfahren

Zecken & stechende Insekten

 Denguefieber

Denguefieber

Ein ungemütlicher Virus, der durch Moskitos verbreitet wird. Es verläuft meist ungefährlich kann aber auch tödlich sein. Die Symptome umfassen Fieber, starke Kopfschmerzen, Druckgefühl hinter den Augen, Muskel- und Gelenksschmerzen, Übelkeit und rote Hautausschläge.

Mehr erfahren

 Frühsommer-Meningoenzephalitis

Frühsommer-Meningoenzephalitis

Ein fieser kleiner Virus, der Reisende in Europa und Asien durch Zeckenbisse befällt. Er verursacht grippeartige Symptome, die unbehandelt zu einer ernsthaften Erkrankung sowie zum Tod führen können.

Mehr erfahren

 Malaria

Malaria

Eine tödliche Erkrankung, die durch Moskito-Stiche übertragen wird. Sie verursacht Fieber, Kopfschmerzen und Schüttelfrost. Reisende in Afrika, Asien, dem Mittleren Osten, Zentral- und Südamerika sind besonders gefährdet.

Mehr erfahren

Chikungunya

Chikungunya

Dieser scheußliche, kleine Virus wird von Moskitos übertragen. Er verursacht Fieber, starke Gelenksschmerzen, Muskel- und Kopfschmerzen sowie Hautauschläge.
Mehr erfahren

Gelbfieber

Gelbfieber

Ein gefährlicher Virus, der Reisende in Afrika, Süd- und Zentralamerika und der Karibik durch Moskitobisse befällt. Verursacht Muskel- und Kopfschmerzen, Appetitverlust, Übelkeit oder Erbrechen und kann mitunter tödlich enden.

Mehr erfahren

Japanische Enzephalitis

Japanische Enzephalitis

Tödlicher Virus, der in weiten Teilen Asiens von Moskitos übertragen wird. Kann langfristige mentale und körperliche Einschränkungen verursachen. Ist kaum behandelbar.

Mehr erfahren

Lyme Borreliose

Lyme Borreliose

Dieses hinterhältige Bakterium wird durch Zecken übertragen und verursacht einen roten, rundlichen Fleck um den Zeckenbiss sowie grippeartige Symptome. Zudem kann es zu einer chronischen Erkrankung führen.

Mehr erfahren

Zika

Zika

Bösartiger Virus, der Reisende in Afrika, Süd- und Zentralamerika, Südostasien und im pazifischen Raum durch Moskitostiche befällt. Verursacht milde Symptome, jedoch besondere Vorsicht ist für Schwangere geboten, da Zika zu gravierenden Missbildungen bei Neugeborenen führen kann.

Learn more

Mensch zu Mensch

Hepatitis A

Hepatitis A

Ein unangenehmer Virus der Übelkeit, Bauchschmerzen und Leberversagen auslösen kann. In den meisten Teilen der Welt, stellen verunreinigte Lebensmittel und Wasser sowie der enge Kontakt zu infizierten Personen ein hohes Infektionsrisiko dar und sollten vermieden werden.

Mehr erfahren

Diphtherie

Diphtherie

Ein garstiges Bakterium welches durch engen Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen wird. Das Bakterium kann den Nasenrachenraum infizieren was zu Atembeschwerden und daraus resultierend zum Tod führen kann.

Mehr erfahren

Hepatitis B

Hepatitis B

Ein übler Virus, der die Leber angreift und durch Körperflüssigkeiten übertragen wird. Bei grippeartigen Symptomen, Appetitverlust, Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen sowie gelblichen Augen und gelblicher Haut ist Vorsicht angebracht.

Mehr erfahren

Keuchhusten

Keuchhusten

Dieses bedrohliche Bakterium kann Reisende auf der ganzen Welt befallen. Es verursacht starken Husten mit erstickungsähnlichen Hustenanfällen, der mehrere Monate anhält.

Mehr erfahren

Masern

Masern

Dieser gefährliche Virus kann Reisende überall auf der Welt befallen. Er verursacht ähnliche Symptome wie eine Verkühlung und zusätzlich Fieber, Augenentzündungen, und fleckige Ausschläge. Kann zu Lungenentzündung oder Entzündung des Gehirns (Enzephalitis) führen.

Mehr erfahren

Meningokokken Meningitis

Meningokokken Meningitis

Lebensbedrohliches Bakterium, das zu Gehörverlust, Gehirnschäden oder zum Tod führen kann. Reisende in Afrika können sich bei engem Kontakt zu infizierten Personen oder durch die gemeinsame Nutzung persönlicher Gegenstände anstecken.

Mehr erfahren

Polio

Polio

Dieser unheilbare Virus verursacht bei manchen Menschen grippeartige Symptome und Übelkeit. In einem von 200 Fällen führt die Infektion jedoch zu lebenslanger Lähmung.

Mehr erfahren

Tuberkulose

Tuberkulose

Dieser furchteinflößende Erreger attackiert für gewöhnlich die Lungen und verursacht langandauernden Husten, Gewichtsverlust, Fieber, Nachtschweiß, Müdigkeit, Appetitverlust und Nackenschwellungen.

Mehr erfahren

Schritt 1

Reiseziel suchen

Schritt 2

Reisemedizin-Spezialisten finden

Schritt 3

Termin vereinbaren
2018 - update your browser